«In der Politik geht es um Ziele, nicht um Sympathie.»

«Sich beliebt zu machen ist leichter, als stark für eine Sache.»

Doris Iten am 18. Oktober 2020
wieder in den Grossen Rat

Das find ich super!

Die Schweiz ist Heimat für jeden, der sich zu den schweizerischen Werten bekennt und sie lebt. Welche Schweiz präsentiert sich den Leuten die zu uns einwandern? Integration kann nur funktionieren, wenn die Schweiz als selbstbewusstes Land mit klaren Eckwerten auftritt. Integration muss ein klar definiertes Ziel haben. Es ist unabdingbar, dass der «rote Pass» nur noch an Personen ausgehändigt wird, welche wirtschaftliche Unabhängigkeit vorweisen können.

Darum ist es absolut richtig, dass der Kanton Aargau jetzt eines der strengsten Einbürgerungsgesetze hat. Dies, dank dem wir Stimm- bürger dem verschärften Einbürgerungsgesetz am 9. Februar 2020 zugestimmt haben. Mit dieser Verschärfung übernimmt unser Kanton eine Vorreiterrolle und es wäre schön, wenn andere Kantone nachziehen würden.

Wer sich einbürgern lassen will, darf neu in den zehn Jahren vorher keine Sozialhilfe bezogen haben. Die Zulassung für ein Einbürger-ungsgespräch erhält nur noch, wer den Staatskundetest bestanden hat.

Mit dieser Verschärfung haben wir für den Kanton Aargau klare Regeln und Anforderungen für Einbürgerungswillige geschaffen.

Wir bieten eine neue Heimat für Zuwandernde. Wer in unser Land kommt und sich anpasst, findet in der Schweiz eine Heimat. Wer sich nicht zu den schweizerischen Werten bekennen will, ist frei sich eine andere Heimat zu suchen!