«In der Politik geht es um Ziele, nicht um Sympathie.»

«Sich beliebt zu machen ist leichter, als stark für eine Sache.»

Doris Iten am 18. Oktober 2020
wieder in den Grossen Rat

Grossrätin, Ortsparteipräsidentin, Unternehmerin

«Die Stärken der direkten Demokratie sind weiter zu entwickeln, um den vorhandenen Schwächen entgegenzuwirken. Im Kleinen lassen sich Probleme lösen und die Grundsteine für die Zukunft setzen. Menschen die Verantwortung übernehmen bringen die Gesellschaft voran. Mitdenken, mitreden, mitgestalten ist meine Devise, damit übernehme ich Verantwortung für das Wohl der Gemeinschaft und meine Heimat die mir am Herzen liegt. Ich bin unabhängig, darum kann ich meine Führungsstärke einsetzen, indem ich sachlich, vorurteilsfrei und unbeeinflusst auf Probleme und Diskussionen eingehen kann.»

Ich bin verheiratet und Mutter zweier erwachsener Kinder. Aufgewachsen in Lausanne und im Säuliamt des Kantons Zürich, zügelte ich im Jahr 1990 in den Bezirk Brugg, im Kanton Aargau. Hier lebe ich gemeinsam mit meiner Familie seit fast 30 Jahren. In Birr, das ich inzwischen als meine Heimat bezeichnet, wohne ich bereits seit 10 Jahren.

Nach dem Abschluss der obligatorischen Volksschulzeit absolvierte ich eine Ausbildung zur Kauffrau und besuchte verschiedene Weiterbildungen im Buchhaltungs- und Treuhandwesen. Gemeinsam mit meinem Mann wagte ich im Jahre 1990 den Schritt in die Selbständigkeit und wir gründeten die Urs Iten AG. Das Kleinunternehmen in der Baubranche, das mit dem Werbeslogan «MegaBauStark» warb, durfte auf eine zufriedene Kundschaft zählen. Trotzdem musste das erfolgreiche Baugeschäft nach 23-jähriger Tätigkeit aufgrund gesundheitlicher Probleme meines Mannes verkauft werden.

Mit der Verwirklichung meines Traums, einen eigenen Rebberg zu bewirtschaften, orientierte ich mich, gemeinsam mit meiner Familie, noch einmal neu. Die Firma ITEN Weinbau, mit Geschäftssitz in Birr und dem Weingut im aargauischen Mönthal, gehört heute zu den exklusiven Weinbaubetrieben und produziert in begrenzter Menge exklusiven Wein, von handgelesenen und feinsäuberlich selektierten Weintrauben. Die Leidenschaft und der persönliche Bezug zum Wein steht bei uns im Vordergrund. Ich kümmere mich um den Verkauf, das Marketing und die Finanzen.

Den Schritt in die Politik machte ich im Jahr 2009 mit meiner Kandidatur für die Birrer Schulpflege. Dort wirkte ich während einer Legislatur mit und betreute das Ressort Soziales. In der gleichen Zeit trat ich auch der SVP Ortspartei bei. Mit meiner Wahl in den Vorstand der SVP Ortspartei Birr im 2011 und der Übernahme des Präsidiums im 2013 setzte ich mir das Ziel, die Ortspartei voranzutreiben und als Partei in die Kommunalpolitik Einfluss zu nehmen. Dies gelang mir gemeinsam mit einem kompetenten und gut funktionierenden Vorstand. Per 2016 nahm ich selber Einsitz in der nicht ständigen Verkehrskommission der Gemeinde Birr und kandidierte im gleichen Jahr für den Grossen Rat, wo ich auf den Ersatzplatz gewählt wurde.

Die Bildung und Förderung von Jugendlichen ist mir ein wichtiges Anliegen, deshalb wurde sie 2017 als Vizepräsidentin des Vereins tunAargau gewählt, wo ich mit einem kompetenten Team für die Förderung der MINT-Berufe einsetze.

An der Ratssitzung vom 27. Juni 2017 wurde ich nach einem Rücktritt nachträglich als SVP-Grossrätin für den Bezirk Brugg vereidigt.

Seit dem 13. März 2018 bin ich zudem offizielle Botschafterin vom Verein Rollstuhlfahrdienst Region Brugg, welcher einen wichtigen Beitrag zur die Mobilität von körperlich und/oder geistig eingeschränkten Menschen leistet. Alle Informationen zum Verein finden Sie hier.